Warum Deutschland ein Digitalminister braucht

Bundesministerium

Eine Bundestagsabgeordnete hatte eingeladen zu einer offenen Diskussionsrunde eingeladen. Es sollte um die Digitalisierung von Städten, also um Smart Cities gehen. Ich nahm daran teil, weil ich mir Themen wie digitale Behörden, intelligente Verkehrskonzepte oder ähnliche Dinge gehen würde. Schnell stellte sich doch heraus, dass es den meisten Teilnehmern eher darum ging, wie man verhindern könne, dass durch Digitalisierung die Mieten steigen würden. Konkretes Beispiel war der Einbau von SmartHome-Systemen in Mietwohnungen, die als Modernisierung zählen würden. Am Rande ging es dann doch noch mal um Digitalisierung und ich warb dafür, dieses Thema bei der Bundesregierung mehr in den Vordergrund zu stellen und zu zentralisieren. Das würde am einfachsten durch einen Digitalminister gehen. Es gab heftigen Gegenwind, vor allem von den anwesenden meist älteren Parteimitgliedern. Digitalisierung sei ja schon ein priorisiertes Thema und ein eigenes Ministerium hätte auch zu viel Macht. Hier zeigte sich mir wieder, dass […]

Weiterlesen